AC/DC

Nachfolger von Black Ice im Kasten

Laut Sänger Brian Johnson haben die australischen Boogie-Riffrocker die Arbeiten am Nachfolger zu Black Ice beendet. Erscheinen soll dieser voraussichtlich Anfang 2015.

Aufgenommen wurde das noch unbetitelte Werk mit Produzent Brendan O’Brien im kanadischen Vancouver. »Es lief großartig da drüben. Wir sind fertig! Ich bin sehr aufgeregt, weil wir einige tolle Lieder zustande gebracht haben«, so der 66-jährige Frontmann.

Anstelle des gesundheitlich schwer angeschlagenen Rhythmusgitarristen Malcolm Young, der im März offenbar einen Schlaganfall erlitt und zudem an massiven Gedächtnisproblemen leiden soll, sei dessen Neffe Stevie Young bei den Aufnahmen mit von der Partie gewesen. Bereits 1988 hatte dieser diverse Konzerte mit der Band gespielt und den Young-Bruder vertreten: Damals ließ sich Malcolm Young wegen akuten Alkoholproblemen behandeln.

»Wir vermissen Malcolm natürlich. Stevie war wunderbar, aber wenn man eine Platte aufnimmt und so eine Sache über einem schwebt, dann ist es schwierig«, gesteht Johnson. »Aber ich bin sicher, dass uns Malcolm die Daumen gedrückt hat. Er ist so ein starker Mann, ein echter Kämpfer. Er ist derzeit im Krankenhaus, aber wir hoffen alle, dass er wieder auf die Beine kommt.«


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT