The Beatles

Rückkehr ins Pepperland

Im Juli 2018 wird der Beatles-Zeichentrickfilm Yellow Submarine fünfzig Jahre alt. Nun gibt es die Geschichte auch als Graphic Novel auf 112 Seiten.

TEXT: DANIEL BÖHM

Geschrieben und illustriert wurde die Graphic Novel vom Amerikaner Bill Morrison, seines Zeichens Herausgeber des Magazins Mad und Chefzeichner der Simpsons-Comics.

»Wir hatten diese Idee schon in den Neunzigern, als Yellow Submarine sein dreißigstes Jubiläum feierte. Damals mussten wir das Projekt stoppen, aber ich habe die Idee immer im Hinterkopf behalten. Vor zwei Jahren hat mich in dieser Angelegenheit dann das Beatles-Label Apple Records kontaktiert. Ich bin ein großer Fan der Beatles, diese Geschichte ist für mich ein wahrgewordener Traum«, erzählt Morrison.

Story und Animation sollten sich bewusst sehr eng am Original halten: So begeben sich die Beatles auch in der Graphic Novel mit einem gelben U-Boot in die Fantasiewelt Pepperland, wo fiese, musikhassende Kreaturen namens „Blaumiesen“ sämtliche Farben und jegliche Liebe unter den Bewohnern ausgelöscht haben.

»Die meisten Dialoge im Buch stammen aus dem Film, aber es gab auch Momente, in denen ich kurze Passagen hinzufügen musste, um die Handlung voranzutreiben. Besonderes Vergnügen hat mir das Zeichnen der Blaumiesen bereitet. Bösewichte machen immer Spaß, weil ihre Mimik extremer ist.«

Halluzinogene Hilfsmittel hätte er für seine Arbeit übrigens nicht benötigt, fügt Morrison lachend hinzu: »Ich habe in den Neunzigern keine Drogen genommen und jetzt auch nicht — obwohl ich kurz darüber nachgedacht habe. Aber als ich mir den Film noch mal angeschaut habe, floss die Inspiration nur so aus mir heraus. Da habe ich gemerkt, dass ich kein LSD brauche.«


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!