The Black Crowes

Neues Krähenfutter

Bei den Black Crowes scheint nun doch mehr zu laufen als bloß eine Tournee: Sänger Chris Robinson hat unlängst bestätigt, gemeinsam mit seinem Bruder zwanzig neue Nummern geschrieben zu haben.

Bei den Black Crowes scheint nun doch mehr zu laufen als bloß eine Tournee, die sie im Oktober auch nach Deutschland führen soll: Sänger Chris Robinson hat unlängst bestätigt, gemeinsam mit seinem Bruder und Gitarristen Rich mittlerweile zwanzig neue Nummern für die Roots-Hardrocker geschrieben zu haben.

»Es ist schon lustig: Was auch immer zwischen Rich und mir los war — beim Komponieren sind wir immer eine Einheit. Ich meine, wir haben uns neben und auf der Bühne heftig gestritten. Aber wenn wir zusammen schreiben, harmonieren wir«, kommentiert der Sänger. Seit dem Start der Black Crowes im Jahr 1989 ging das notorisch zwistige Brüderpaar bereits drei Mal getrennte Wege — 2019 rauften sich die beiden ein weiteres Mal zusammen, um ihr erfolgreiches Erstlingswerk Shake Your Money Maker (1990) mit einer Jubiläumstour zu feiern.



Komplettiert wird die neueste Inkarnation ihrer Gruppe durch Isiah Mitchell (Earthless) als zweitem Gitarristen, Bassist Tim LeFebvre (der auch auf David Bowies letztem Album Blackstar zu hören ist), Keyboarder Joel Robinow und Schlagzeuger Ojha von der Once And Future Band. 

Stilistisch sollen die neuen Nummern dem geradlinigeren Frühwerk nahestehen, so Robinson. »Die ganze Idee der Shake Your Money Maker-Feierlichkeiten hat mir verdeutlicht, wie sehr ich den Rock’n’Roll liebe! Die Beschäftigung mit der Platte hat Rich und mich dazu inspiriert, uns wieder auf die Kraft und die Rohheit dieser Musik zu fokussieren.«

Wann und in welcher Form die neuen Stücke erscheinen werden, verrät der 54-Jährige noch nicht, betont aber, es mit dem Studiogang nicht wirklich eilig zu haben. Das bislang letzte Album der Black Crowes mit neuer Musik erschien in Before The Frost… Until The Freeze bereits vor 12 Jahren.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT