Whitesnake

Rastlos in die Zukunft

David Coverdale hat einen Ausblick auf mehrere seiner Album-Projekte gegeben, die er in den kommenden Monaten abzuschließen gedenkt.

Sehr konkret sei dabei eine Neuauflage des 1997 unter dem Banner David Coverdale & Whitesnake erschienenen Restless Heart — und die länger gemutmaßte Deluxe-Edition des  Sängers mit Led Zeppelin-Gitarrist Jimmy Page von 1993.

Restless Heart soll im Frühsommer 2021 als Reissue erscheinen und hat laut Coverdale ein neues, merklich härteres Gewand bekommen: »Bei der ursprünglichen Version mussten wir für das Label einige kurzfristige Änderungen und Kompromisse vornehmen. Besonders mit dem Mastering war ich seinerzeit überhaupt nicht zufrieden.

Mein heutiger Gitarrist Joel Hoekstra und der frühere Dream Theater-Keyboarder Derek Sherinian haben mir dabei geholfen, die Platte wirklich schöner und härter klingen zu lassen. Joel hat zu den ursprünglichen Gitarrenspuren von Adrian Vandenberg gespielt, während ich Derek einige tolle Orgelparts habe einspielen lassen. Das neue Restless Heart klingt nun wie ein souliger Hybrid aus der frühen Whitesnake-Phase und den Sounds der Slide It In-Ära.« Weil die Scheibe dadurch mehr nach der Band klänge, werde sie in der neuen Version als Whitesnake-Werk und ohne seinen Namenszusatz erscheinen.

Größere Pläne hat der ehemalige Deep Purple-Sänger indes für die Neuausgabe des Coverdale/Page-Albums: Er habe bereits mit Jimmy Page über die Wiederveröffentlichung gesprochen und das 30-jährige Jubiläum des Erscheinens der Platte im Jahr 2023 anvisiert.

»Wir werden das originale Album für ein Boxset remastern. Es gibt außerdem eine Menge noch ungehörtes Material aus der Zeit; einige Stücke haben wir damals nicht veröffentlicht, außerdem habe ich die ganzen Aufnahmen damals auf Video festgehalten.« Überdies hat der Sänger noch eine besondere Idee im Köcher: »Ich habe Jimmy vorgeschlagen, dass wir beide das Album jeweils neu mischen. So bekommen die Fans sowohl seine als auch meine Perspektive auf die Platte zu hören und können die gelegten Schwerpunkte miteinander vergleichen.«

Vor diesen Plänen steht zunächst die Veröffentlichung der Compilation The Love Songs am 6. November, für die Coverdale die enthaltenen Songs ebenfalls überarbeitete. Das dritte Album der Red, White And Blues-Reihe, zu der neben The Love Songs auch die letztjährige Zusammenstellung The Rock Album gehört, wird 2021 unter dem Titel The Blues Album erscheinen.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT