Deep Purple

The BBC Sessions 1968-1970

EMI
VÖ: 2011

Atemräuber mit Unsterblichkeitsgarantie

Die Archive der britischen Rock-Giganten sind anscheinend unerschöpflich. Wieder wurde eine Doppel-CD mit unveröffentlichtem Material zutage gefördert, aufgenommen von der ganz frühen Besetzung. Für die BBC spielte die Mark-1-Garde zwischen Mitte 1968 und Mitte 1969 Klassiker wie ›Hush‹, ›Emmaretta‹ oder ›Wring That Neck‹ eine ganze Spur roher und spontaner als im Tonstudio.

CD zwei ist der Mark-2-Besetzung gewidmet, und auch hier sind die Live-Qualitäten der frühen Auftritte mit dem neuen Sänger Ian Gillan schwer zu ignorieren. ›Bloodsucker‹ oder ›Hard Loving Man‹ ähneln bereits stark den eh kaum zu übertreffenden Versionen des Meilensteins In Rock, während Jon Lords Piano bei einer rudimentären Fassung des Konzertkrachers ›Speed King‹ den Ton angibt. Aber das Beste kommt zum Schluss: eine atemberaubende Aufführung ihres unsterblichen ›Child In Time‹, die in Teilen gar die gewaltige Studioaufnahme blass aussehen lässt.

Keine Wertung
TEXT: MARKUS BARO

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT