Eric Clapton

Layla vor der Kreuzung

Freunde von Eric Clapton können sich im November gleich auf zwei Veröffentlichungen freuen. Zumindest grundsätzlich: Am 13. November wird der große Derek And The Dominos-Klassiker Layla And Other Assorted Love Songs zur Feier seines fünfzigsten Veröffentlichungsjubiläums neu aufgelegt.

Das Album, auf dem neben Clapton auch die 1971 verstorbene Slide-Gitarren-Legende Duane Allman (The Allman Brothers Band) zu hören ist, wird als Doppel-CD und Vierfach-Vinyl angeboten. Neben dem eigentlichen Album enthält die Box auch zwei LPs mit teilweise erstmals auf Schallplatte gebanntem Bonusmaterial sowie ein Buch.

Außerdem soll ein Echtheitszertifikat über die Enttäuschung hinweghelfen, dass auch bei dieser Edition versäumt wurde, das reichhaltige Bonus-Material des seit Äonen vergriffenen Boxsets zum 20. Geburtstag dieses Klassikers (›Layla‹,›Bell Bottom Blues‹, ›Got To Get Better In A Little While‹ u.v.m.) erneut zugänglich zu machen.

Eine Woche später kommt dann der Mitschnitt des letztjährigen Crossroads Guitar Festivals in die Läden. Das eintägige Event findet seit 2004 (bis auf 2016) alle drei Jahre statt und sammelt Geld für das von Clapton mitgegründete Crossroads Centre, einem Entzugstherapiezentrum auf der Karibikinsel Antigua.

Die unter dem Titel Eric Clapton’s Crossroads Guitar Festival 2019 firmierende Veröffentlichung wurde im American Airlines Center in Dallas aufgenommen und erscheint als Sechsfach-Vinyl, Dreifach-CD, Doppel-DVD und Blu-ray. Neben dem Namensgeber sind unter anderem Auftritte der Marcus King Band, Jeff Beck, John Mayer, Peter Frampton und der Tedeschi Trucks Band enthalten.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT