Foreigner

Ed Gagliardi (1952-2014)

Ed Gagliardi ist tot. Der frühere Bassist von Foreigner ist am 11. Mai seinem Krebsleiden erlegen. Er wurde 62 Jahre alt.

TEXT: DANIEL BÖHM

Der aus Long Island bei New York stammende Gagliardi gehörte 1976 neben Lou Gramm (Gesang), Mick Jones (Gitarre), Ian McDonald (Gitarre, Keyboards), Al Greenwood (Keyboards) und Dennis Elliott (Schlagzeug) zu den Gründungsmitgliedern der AOR-Pioniere.

Nach den mehrfach platindekorierten Alben Foreigner (1977) und Double Vision (1978), die Hits wie ›Cold As Ice‹, ›Feels Like The First Time‹ oder ›Hot Blooded‹ abwarfen, musste der Basser nach Streitigkeiten mit Bandchef Mick Jones die Gruppe verlassen. 1979 wurde er durch Rick Wills ersetzt.

Im Anschluss rief Gagliardi mit dem ebenfalls geschassten Al Greenwood die kurzlebige Kapelle Spys ins Leben, die sich nach einem gleichnamigen Debüt und dem Zweitwerk Behind Enemy Lines (1983) wieder auflöste.

(Foto: Gagliardi 2.v.l.)

 

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT