Haken

The Mountain

InsideOut
VÖ: 2013

Wenn Welten kollidieren

Auch der dritte Streich des Prog-Metal-Sextetts aus England ist von einer atemberaubenden Experimentierlaune gekennzeichnet, die sich in diesem Genre mit einem Steven Wilson messen kann. Nach dem Klavier-Intro ›The Path‹ kollidieren in den sieben kurzweiligen Minuten des eröffnenden ›Atlas Stone‹ schneidende Gitarren-Riffs, sakrale Orgel-Klänge, geheimnisvolle Chöre und verschachtelte Trommel-Muster, während das anschließende ›Cockroach King‹ jazzige Nuancen mit härtestem Metal verbindet und mit seinen kanonartigen Wechselgesängen an die Prog-Begründer Gentle Giant erinnert. ›Falling Back To Earth‹ ist ein alles verschlingender Mahlstrom, der zig lose Enden auf wundersame Weise verbindet und trotz schwindelerregender Tempowechsel nie die Melodieführung aus den Augen verliert. Und in dem hypnotischen, mit orientalischen Schlenkern verzierten ›Pareidolica‹ scheinen Dream Theater und Muse eine echte Liebesheirat zu vollziehen. In all diesen Abenteuern klingen Haken gleichzeitig feinsinnig und wuchtig, verträumt und erdverbunden, lässig und intensiv, akustisch und elektrisch — und auf wundersame Art und Weise immer wie aus einem Guss.

(8/10)
TEXT: MARKUS BARO

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!