Iron Maiden

Killers

EMI
VÖ: 1981

Aufbruch und Abschied

Gitarrist Adrian Smith, der Dennis Stratton ablöst, sorgt mit Dave Murray für erste zaghafte Doppel-Leads, auch wenn der rauhe, punkige Gesang ihres Frontmannes Paul Di’Anno wenig Spielraum für Experimente lässt. ›Innocent Exile‹, ›Purgatory‹ oder ›Prodigal Son‹ sind ungehobelte, schnelle Hardrocker, ›Wrathchild‹ ist bis heute Bestandteil jeder Maiden-Show. Schon wegen Di’Annos gänsehauterzeugender Leistung im Titelsong prophezeien nach seinem Ausstieg nicht wenige das Ende der Band. Sie irren sich gewaltig.

Keine Wertung
TEXT: MARKUS BARO

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT