Kenny Wayne Shepherd

Blues Awards-Nominierung zurückgezogen

Die Blues Foundation hat die Nominierung des Gitarristen Kenny Wayne Shepherd für den Blues Music Award 2021 in der Kategorie „Bester Blues/Rock Künstler“ zurückgezogen. Streitpunkt ist eine Konföderiertenflagge.

Die Organisation begründete den Schritt damit, dass Shepherd einen Nachbau des Muscle Cars General Lee aus der von 1979 bis 1985 in den USA ausgestrahlten Fernsehserie Ein Duke kommt selten allein (Originaltitel: The Dukes Of Hazzard) besitze: Das Dach dieses individualisierten Dodge Charger zeigt die Konföderiertenflagge, die in den USA als Symbol für Sklaverei und Rassismus gilt. Auch Gitarren und andere Gegenstände des im südlichen Bundesstaat Louisiana geborenen Musikers sollen das Symbol tragen.

Die Foundation beruft sich dabei auf das eigene Statement gegen Rassismus, in dem es heißt: »Die Blues Foundation lehnt jede Form und jeden Ausdruck von Rassismus ab. Dazu gehören auch alle Symbole, die mit White Supremacy und der Erniedrigung nichtweißer Menschen assoziiert sind. Wir werden uns, aber auch alle Musikerinnen und Musiker, Fans, Organisationen und Mitglieder der Musikindustrie für rassistische Handlungen zur Verantwortung ziehen und fördern konkrete Verpflichtungen, den entstandenen Schmerz anzuerkennen und zu beseitigen.«

Der 43-Jährige Gitarrist antwortete im amerikanischen Rolling Stone per Stellungnahme auf die Vorwürfe und betonte dort, dass er das Auto bereits vor siebzehn Jahren als Hommage an die Serie bauen ließ und es mittlerweile nicht mehr nutze:

»Bereits vor Jahren habe ich das Fahrzeug dauerhaft eingelagert. vor einiger Zeit entschied ich außerdem, die Flagge permanent zu verdecken, da sie im kompletten Gegensatz zu meinen Werten steht und die afro-amerikanische Gemeinschaft beleidigt, welche die Musik erfand, die ich so sehr liebe. Ich möchte mich ausdrücklich bei allen entschuldigen, denen ich mit meinen Taten unabsichtlich Schmerz zugefügt habe und unmissverständlich klarstellen: Ich verurteile jegliche Art von Rassismus und Unterdrückung und habe dies schon immer getan.«

Shepherds Vater Ken wurde im Zusammenhang mit der Kontroverse gebeten, aus dem Verwaltungsrat der Blues Foundation zurückzutreten.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT