Magoria

Jtr1888

Butler
VÖ: 2019

Der Schlitzer als Oper

Mark Bogerts (Knight Area) ist der Mann hinter diesem Projekt: einem prall gefüllten Gemischtwarenladen überbordenden Bombasts, metallischer Gitarren und progressiver Einschübe. Jtr1888 zeichnet die Geschichte des Serienkillers Jack the Ripper nach, und selbstredend braucht es dazu eine starke Truppe: Gleich neun Sänger und Sängerinnen und sechs Musiker werfen sich hier in die breite Brust — wobei die Stimmen den handelnden Personen zugeordnet sind.

Orchestrales Geigen und Schluchzen umhüllt den Zuhörer, die Brettgitarren matschen, Chöre und Aberchöre pumpen sich auf. Das meiste auf diesem Doppel-Album klingt wie Savatage mit Saccharin-Überzug, gekreuzt mit Aromastoffen von Within Temptation und Nightwish plus Andrew Lloyd Webber-Musicals. Handwerklich und produktionstechnisch perfekt, werden es die einen für eine brillant in Szene gesetzte, hochdramatische Erleuchtung und Erbauung halten. Die anderen für ein aufgeblasenes, kitschiges Nichts.

Keine Wertung

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!