Metal Church

Mike Howe (1965-2021)

Mike Howe ist am 26. Juli überraschend verstorben. Der charismatische und beliebte Sänger von Metal Church wurde 55 Jahre alt. Eine Todesursache wurde nicht bekanntgegeben

»Mit Bestürzung müssen wir den Tod unseres Bruders, Freundes und einer wahren Legende des Heavy Metal bekanntgeben. Mike Howe ist heute Morgen in seinem Haus in Eureka in Kalifornien gestorben. Wir sind am Boden zerstört, uns fehlen die Worte«, schrieb die Band auf ihrer Facebook-Seite.

Der am 21. August 1965 in der Stadt Taylor unweit von Detroit im Bundesstaat Michigan geborene Howe trat erstmals als Sänger der Metaller Hellion in Erscheinung, die sich später in Snair umbenannten. Mit ihnen zog er nach Los Angeles, wo er 1987 Heretic beitrat, deren Debütalbum Breaking Point er 1988 einsang. Im selben Jahr verließ er die Band, um sich Metal Church als Nachfolger von David Wayne anzuschließen, der die 1981 in Seattle gegründeten Genre-Pioniere nach zwei LPs verlassen hatte.

Mit ihnen nahm er in Blessing In Disguise (1989), The Human Factor (1991) und Hanging In The Balance (1993) drei wegweisende und überaus charakterstarke Alben des originären Power Metal auf, bevor sich Metal Church 1996 auflösten und Howe sich aus dem Musikgeschäft wie überhaupt und aus der Öffentlichkeit zurückzog. Bei der Neugründung zwei Jahre später war er nicht mit von der Partie: Zunächst sang wieder der 2005 verstorbene Originalsänger David Wayne, ab 2003 Ronny Munroe.

Noch im Sommer 2013, als Mike Howe nach rund zwei Jahrzehnten erstmals wieder ein exklusives Interview gab (nachzulesen in ROCKS 06/2013), rechnete niemand mit einer Rückkehr zu Metal Church — am allerwenigsten er selbst. Erst 2014 konnte ihn Gitarrist Kurdt Vanderhoof zur Rückkehr bewegen. »Bis dahin habe ich ein ganz normales Leben gelebt. Ich bin seit über 20 Jahren glücklich verheiratet, habe zwei Söhne großgezogen und mich mit einer Firma auf den Innenausbau von Häusern spezialisiert«, verriet Mike Howe, der sich zeitweise in Kroatien niedergelassen hatte: Seine Ehefrau dozierte dort als Professorin für Psychologie zum Thema Prävention von Kindesmissbrauch an der Universität.

Er begann mit Vanderhoof an neuen Songs zu arbeiten — der Grundstock für XI, das 2016 auch auf Platte die Rückkehr Howes markierte. In Damned If You Do sollte 2018 noch ein weiteres Studio-Album folgen. Zuletzt erschien neue Musik von Metal Church mit Howe am Mikrofon im vergangenen Jahr auf From The Vault, einer Zusammenstellung aus verschiedenen Studiosessions mit neuen Songs, Neu- und Live-Aufnahmen.

Eine Todesursache wurde nicht bekannt gegeben. Mike Howe wurde 55 Jahre alt.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT