Randy Coven

Randy Coven (1960-2014)

Randy Coven ist tot. Der amerikanische Bass-Virtuose (Yngwie Malmsteen, Leslie West, Holy Mother) ist am 20. Mai im Alter von 54 Jahren verstorben.

TEXT: DANIEL BÖHM

Randy Coven ist tot. Der amerikanische Bass-Virtuose (Yngwie Malmsteen, Leslie West, Holy Mother) ist am 20. Mai im Alter von 54 Jahren verstorben.

Über die genaue Todesursache ist bislang nichts bekannt. 1960 auf Long Island bei New York geboren, begann Coven in jungen Jahren zunächst mit dem Schlagzeugspielen, bevor er dauerhaft zum Bass wechselte. Ende der Siebziger schrieb er sich an der renommierten Berklee School of Music in Boston ein, wo Steve Vai sein Zimmerkamerad war.

1985 veröffentlichte der Amerikaner in Funk Me Tender sein erstes Soloalbum. Neben weiteren Alleingängen spielte Randy Coven in der Folge auch auf Blues Saracenos Debüt Never Look Back (1989) und war in den frühen Neunzigern kurzzeitig Teil der reanimierten Mountain. Ihren Gitarristen Leslie West unterstützte er darüber hinaus auf dessen Soloalbum Dodgin’ The Dirt (1994).

Mit den erst auf ihrem zweiten Album zur Metal-Band mutierten Hardrockern Holy Mother ging Coven eine längere Verbindung ein. Er spielte auf all ihren Platten, darunter Toxic Rain (1998) und Criminal Afterlife (1999). Von 1999 bis 2001 absolvierte er zudem zahlreiche Shows an der Seite von Yngwie Malmsteen.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 90 (05/2022) ab heute im Handel!