Dio

Deluxe-Box von "Holy Diver"

Mit Holy Diver bekommt ein zeitloser Klassiker des Heavy Metal eine Deluxe-Aufbereitung: Am 8. Juli wird das herausgeputzte erste Solo-Album von Ronnie James Dio als Box zu bekommen sein — zwei Tage, bevor der 2010 verstorbene Sänger seinen achtzigsten Geburtstag gefeiert hätte.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Rocks

Das Boxset besteht aus vier CDs. Das eigentliche Album ist dabei gleich doppelt enthalten: Als komplett neu abgemischte Fassung von Joe Barresi (Tool, Audrey Horne, Black Stone Cherry) sowie als Remaster des originalen Mixes des Platte von 1983. Der neue Remix wird außerdem separat als Doppelvinyl zu bekommen sein.

Der dritte Tonträger enthält einen bis dato unveröffentlichten Mitschnitt eines Konzerts der Holy Diver-Tour vom Dezember 1983 in Fresno. Dort gab der Frontmann neben seinen neuen Solostücken auch Songs aus seiner Zeit bei Rainbow und Black Sabbath um Besten.

Vervollständigt wird die Box von einer Sammlung diverser, teilweise exklusiver Demos, Alternativ- und Singleversionen sowie Begleittexten aus der Feder des  Musikjournalisten und ROCKS-Autoren Mick Wall.

Auch das Cover wurde überarbeitet: Es stammt von Marc Sasso, der unter anderem die letzten beiden Dio-Alben Killing The Dragon (2002) und Master Of The Moon (2004) sowie die 2020er-Neuauflage von Angry Machines (1996) illustrierte.

Ein langes Titelspecial über Ronnie James Dio findet sich in in ROCKS Nr. 66 (05/2018): Hier geht's zum Heft

 



Trackliste der Super Deluxe-Version von Holy Diver:
 
CD1: Holy Diver (2022 Joe Barresi Mix) * & CD2: Holy Diver (2022 Remaster)

01. Stand Up And Shout
02. Holy Diver
03. Gypsy
04. Caught In The Middle
05. Don’t Talk To Strangers
06. Straight Through The Heart
07. Invisible
08. Rainbow In The Dark
09. Shame On The Night
 

CD3: Live at Selland Arena, Fresno, CA, 1983

01. Intro *
02. Stand Up And Shout *
03. Straight Through The Heart *
04. Shame On The Night *
05. Children Of The Sea *
06. Holy Diver *
07. Heaven And Hell (inklusive Gitarrensolo) *
08. Rainbow In The Dark *
09. Man On The Silver Mountain *
10. Starstuck *
11. Man On The Silver Mountain (Reprise) *
12. Don’t Talk To Strangers *
 

CD4: Outtakes, Singles & B-Sides

01. Evil Eyes (Wyn Davis-Remix) *
02. Don’t Talk To Strangers Take 1 (Joe Barresi-Mix) *
03. Invisible – Take 1 (Joe Barresi-Mix) *
04. Invisible – Take 3 (Joe Barresi-Mix) *
05. Rainbow In The Dark (mit alternativem Gitarrensolo) (Joe Barresi-Mix) *
06. Straight Through The Heart – Take 2 (Joe Barresi-Mix) *
07. Straight Through The Heart – Take 3 (Joe Barresi-Mix)*
08. Rainbow In The Dark (7” Mono Edit)
09. Evil Eyes” – 1983 Version (B-Side der Holy Diver-Single)
10. Rainbow In The Dark (7” Stereo Edit)
 
* bisher unveröffentlicht


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!