Gary Moore

Live From London

Provogue
VÖ: 2020

Zwischen Hölle und Himmel

Live From London, das im Dezember 2009, 14 Monate vor Gary Moores plötzlichem Tod, in London mitgeschnitten wurde, ruft ins Bewusstsein, welche Lücke dieser in seiner kapriziösen Art sicherlich streitbare Bluesrock-Gitarrist gerissen hat. Seine exzessiven Licks, sein ungeheuerliches Spielgefühl und dieser unbeschreibliche Ton — Moore war ein stets zwischen Hölle und Himmel musizierender Charakter von allerhöchsten Gnaden.

Diese Aufzeichnung eines Konzertabends der Bad For You Baby-Tour dokumentiert dies nur zu gut, obgleich man sich des Eindrucks nicht erwehren kann, im Mix wäre mit zu viel Akribie der goldenen Balance zwischen Orgel und Gitarre entgegengepegelt worden: Moore klingt für seine Verhältnisse arg moderat und zu sauber eingebettet. Es sind vor allem die ruhigeren Nummern, die einen in den Sessel drücken: Wie gefühlvoll Gary Moore etwa ›I Love You More Than You Will Ever Know‹ begegnet und diese Donny Hathaway-Nummer mit zerreißender Emotion und Energie aufzuladen verstand, kann auch heute noch zu Tränen rühren.

Keine Wertung
TEXT: DANIEL BÖHM

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!