ZZ Top

Kein Ende in Sicht

Auch nach dem Tod von Bassist Dusty Hill besteht bei ZZ Top weiterhin die Möglichkeit auf neue Musik. Konkret sind die Pläne für ein 16. Studiowerk der Texas-Bluesrocker allerdings noch nicht.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Sony Music

In einem Interview mit Ultimate Classic Rock zeigte sich der singende Gitarrist Billy Gibbons offen für die Idee, erstmals seit La Futura (2012) wieder unter dem ZZ Top-Banner neue Songs zu veröffentlichen: »Das wäre in der Tat eine interessante Exkursion ins Unbekannte – im Speziellen jetzt, wo Elwood das untere Ende zusammenhält. Wir sind eine Band, die eine vertraute und ausgetestete Erfahrung mit etwas neuem verbinden kann, und da sind definitiv unbekannte Regionen, in die wir vorstoßen können. Das finden wir sehr spannend. Es ist ein Ruf, der uns freudig grinsen lässt.«

Seit dem Tod von Dusty Hill am 27. Juli 2021 spielt auf dessen expliziten Wunsch hin der langjährige Gitarrentechniker der Band, Elwood Francis, den Bass. Konkrete Veröffentlichungspläne hat das texanische Trio indes noch nicht, auch wenn dem Vernehmen nach noch einiges an Material aus dem La Futura-Sessions bereitliegen würde. Den Sommer über ist die Band in den USA unterwegs, zum Teil gemeinsam mit Country-Legende Willie Nelson.

Am 22. Juli erscheint in Raw die womöglich letzte professionelle Aufnahme von ZZ Top mit Hill. Es ist der Soundtrack für die Band-Dokumentation That Little Ol' Band From Texas und wurde im Jahr 2019 in der Gruene Hall im texanischen New Braunfels aufgenommen.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 90 (05/2022) ab heute im Handel!