Chris Robinson Brotherhood
Barfuß gegen die Angst

Die Jamrocker um den früheren Black Crowes-Frontmann Chris Robinson bringen am 21. Juli ihr fünftes Album Barefoot In The Head heraus.

Die zehn Songs der Platte beackern erneut ein weites Feld zwischen Country, Blues, Funk, Psychedelia und Folk. »Die Musik, die wir spielen, die Konzerte, die wir geben, das ist die Welt, die wir für uns und unsere Leute erschaffen haben. Egal, wo du in deinem Leben stehst, in deinem Kopf kannst du immer barfuß sein. Es gibt immer diesen anderen Ort, an den du gehen kannst«, philosophiert der 50-jährige Robinson.

»Man sagt, die einzigen Leute, die wahre Freiheit kennen, sind Musiker und Gangster«, fügt er lachend hinzu. »Wir leben in angsterfüllten Zeiten, in einer Zeit, wo es keine Wahrheit gibt, aber unsere Musik repräsentiert eine zutiefst ehrliche Form, mit Menschen zu kommunizieren, und das ist eine sehr befreiende Sache.«

Foto: Jay Blakesberg