Gregg Allman
›My Only True Friend‹

Am 8. September erscheint das finale Soloalbum des Ende Mai verstorbenen Sängers und Organisten der Allman Brothers. Mit ›My Only True Friend‹ gibt es einen ersten Song von Southern Blood zu hören.

Aufgenommen hat Gregg Allman die Platte mit Rolling Stones-Produzent Don Was: »Er hatte da schon etwas mit der Rückkehr des Leberkrebses zu kämpfen. Es gab gute und schlechte Tage«, erzählt sein langjähriger Manager Michael Lehman. »Doch die Arbeit an Southern Blood hat ihn immer aufgeheitert. Unser gemeinsames Ziel war, dass es eine große, besondere Platte wird.«

›My Only True Friend‹ schrieb Allman mit Scott Sharrard, dem Leadgitarristen seiner Soloband. Daneben versammelt Southern Blood in der Hauptsache Cover-Versionen von Künstlern wie Bob Dylan, Jackson Browne, Lowell George, Jerry Garcia und Willie Dixon. Als Gastmusiker sind unter anderem sein Sohn Devon Allman und Jackson Browne vertreten.

Foto: Patricia O'Driscoll