Steven Wilson
Neues Album im August

Prog-Ikone Steven Wilson veröffentlicht am 18. August sein fünftes Soloalbum: To The Bone ist sein Tribut an anspruchsvolle Pop-Alben der Achtziger.

»Ich bin sehr stolz, dass meine vier vorherigen Platten sich sehr stark voneinander unterschieden haben, und auch die neuen Songs sind ein Schritt hin zu etwas ziemlich anderem. Textlich gibt es bestimmte Motive, die die Lieder verbinden, ein loses Konzept somit, aber es wird keine durchgängige Geschichte erzählen wie Hand.Cannot.Erase.«, kündigt Wilson an.

Beeinflusst wurde das elf Songs umfassende To The Bone laut eigener Aussage von Platten wie So (Peter Gabriel), Hounds Of Love (Kate Bush), The Colour Of Spring (Talk Talk) und The Seeds Of Love (Tears For Fears).

Die erste Single ›Pariah‹ ist ein Duett mit der israelischen Sängerin Ninet Tayeb, die bei Hand.Cannot.Erase. in den Stücken ›Routine‹ und ›Ancestral‹ zu hören war.