Chris Robinson Brotherhood
If You Lived Here, You Would Be Home By Now
Silver Arrow
0
Größer als Super Mario

Das vierte Album der Chris Robinson Brotherhood ist erst wenige Monate alt, da erfreut die Band des ehemaligen Sängers der Black Crowes schon mit einem Nachschlag. Immerhin fünf Songs haben sie zusammengetragen, die aus denselben Aufnahmesessions wie das letzte Album stammen und schon Anyway You Love, We Know How You Feel gut getan hätten — allen voran das urgemütliche, gleichermaßen an The Band, Rolling Stones und Black Crowes erinnernde ›Shadow Cosmos‹ und der ›New Cannonball Rag‹. Dass jene Nummer sogar die bizarren Super Mario-Geräusche übersteht, die Andy McDougall von den Keyboards aus einfliegen lässt, sagt einiges über die Qualität dieses Songs aus. Überhaupt wäre es an der Zeit, dem Burschen den Einsatz seiner schrulligen Geisterfanfaren per Gerichtsverfügung zu untersagen — zum Glück stören sie insgesamt den Ablauf aber nicht ganz so brutal wie auf Anyway You Love, We Know How You Feel.
 

ROCKS präsentiert

The Quill
Born From Fire
Great White
Full Circle
Delaney & Bonnie
Motel Shot (Expanded Edition)
Styx
The Mission
Hell In The Club
See You On The Dark Side
Broken Teeth
4 On The Floor
Little Steven
Soulfire
Danzig
Black Laden Crown
Amplifier
Trippin’ With Dr. Faustus
Johnny „Guitar“ Watson
At Onkel Pö’s Carnegie Hall
The Magpie Salute
The Magpie Salute
Roger Waters
Is This The Life We Really Want?