John Scofield
Country For Old Men
Impulse!
3
Besser als der Titel befürchten lässt

Man sollte sich nicht von dem Titel allzu Bange machen lassen: Wenn sich John Scofield als großer Meister der Jazz-Gitarre mit seinen drei Mittstreitern Larry Golding (Hammond-Orgel und Klavier), Steve Swallow (Bass) und Bill Stewart (Drums) Traditionals und Stücke von Country-Größen wie Hank Williams, Merle Haggard oder Dolly Parton zur Brust nimmt und ganz stimmenlos interpretiert, dann hat das was. Meistens zumindest. Williams’ ›I’m So Lonesome I Could Cry‹ wird zu einer prächtigen Bop-Abfahrt der Jazz-Gitarre mit eingürgelnder Orgel und ist auf seine Wiese genauso extrem wie der offensichtlichste Country-Song ›Mr. Fool‹ zu Beginn. Ansonsten übersetzt Scofield mit ausdrucksstarker Saitenstimme — Shania Twains ›Your Still The One‹ etwa hat beinahe etwas von Jeff Beck.

ROCKS präsentiert

Sainted Sinners
Sainted Sinners
Free
The Vinyl Collection
The Mute Gods
Tardigrades Will Inherit The Earth
Kreator
Gods Of Violence
Chris Robinson Brotherhood
If You Lived Here, You Would Be Home By Now
Quartz
Fear No Evil
The Move
The Move / Shazam
Temple Of The Dog
Temple Of The Dog
Doyle Bramhall II
Rich Man
Mötley Crüe
The End — Live In Los Angeles
Glenn Hughes
Resonate
Metallica
Hardwired...To Self-Destruct