Soundgarden
Badmotorfinger (7 Discs Super Deluxe Edition)
Universal
5
Klassiker im Kraftpaket

Den 25. Geburtstag ihres dritten Albums feiern Soundgarden mit einer Jubiläumsedition von Badmotorfinger. Das Begleitbüchlein der Super Deluxe Edition verdeutlicht den Stellenwert dieser Band aus Seattle, die zum Zeitpunkt des durchschlagenden Erfolgs von Badmotorfinger zwar bei weitem nicht den Status von Nirvana innehatte — aber stets mehr war, als eine Modeerscheinung des Grunge: Auf 52 Seiten drückt eine Heerschar von Musikern ihre Wertschätzung gegenüber Band und Album aus. Nicht nur Alex Lifeson (Rush) bekennt sich als Fan, auch Geezer Butler (Black Sabbath) zählt die Platte zu seinen zehn liebsten Scheiben, Henry Rollins, Nancy Wilson (Heart) und Tool-Sänger Maynard James Keenan zollen ebenso Respekt. Und auch Metallicas Kirk Hammett betont, in Soundgarden seit jeher schlicht eine Heavy-Metal-Band gesehen zu haben, die mit Badmotorfinger ein Album entgegen jedweder Erwartung gemacht habe. Und das trifft es womöglich am besten, um zu beschreiben, weshalb die Musik von Sänger Chris Cornell, Gitarrist Kim Thayil, Bassist Ben Shepherd und Schlagzeuger Matt Cameron nicht einer Epoche verhaftet geblieben ist.
Badmotorfinger ist ein kraftstrotzendes Heavy-Rock-Album mit stark an Black Sabbath geschulten Songs mit markanten Gesangs- und Gitarrenlinien wie in ›Jesus Christ Pose‹ und ›Rusty Cage‹, das später sogar Country-Legende Johnny Cash interpretierte. Amüsantes wie ›Searching With My Good Eye Closed‹ mit seinem Tierbestimmungs-Intro steht neben gewaltig Düsterem wie ›Room A Thousand Years Wide‹.
Die Super Deluxe Edition ist die aufwändigste der Veröffentlichungen, die von Einfach-, Doppel-CD sowie 2LP-Edition bis zu diesem Kraftpaket für das Jäger- und Sammlerherz reichen: Den dicken LP-großen Karton ziert ein beeindruckendes silber-glänzendes Logo, das sich batteriebetrieben dreht. Innen finden sich eine 3D-Silberfolie mit Logo, ein Bügelbild, zwei Sticker und vier Fotokarten, bevor das Begleitheft und die sieben CDs in Pappschubern freigelegt werden. Die vier Audio-CDs umfassen das Originalalbum, bislang unveröffentlichte Studio-Outtakes, plus das historische Material Live At The Paramount. Auf den DVDs gibt’s nämliches Konzert und diverse Videos, Interviews und Auftritte aus dem Jahr 1992. Der siebte Rundling schließlich enthält alle Lieder auf Blu-Ray Audio 5.1 Surround Sound & Remastered Stereo.
Bedauerlich ist, dass das Booklet, das neben den Lobpreisungen viele nette, aber wenig überwältigende Fotos von Cornell & Co. enthält, nichts über die Hintergründe der versammelte Studio-Ausschussware verrät. Bei einem Preis von über 250 Euro sind die Erwartungen an die Beigaben wie an die Verpackung der CDs dann doch um einiges höher. Und noch besser wird der kleine Klassiker durch die Dreingaben von Zahnrad- und Schräubchen-Stickern ohnehin nicht.
 

ROCKS präsentiert

The Quill
Born From Fire
Great White
Full Circle
Delaney & Bonnie
Motel Shot (Expanded Edition)
Styx
The Mission
Hell In The Club
See You On The Dark Side
Broken Teeth
4 On The Floor
Little Steven
Soulfire
Danzig
Black Laden Crown
Amplifier
Trippin’ With Dr. Faustus
Johnny „Guitar“ Watson
At Onkel Pö’s Carnegie Hall
The Magpie Salute
The Magpie Salute
Roger Waters
Is This The Life We Really Want?