ROCKS Magazin 45 (02/2015) mit CD

Inhalt

Auf CD:

01. Vdelli — ›Catatonic‹ (03:01)
02. Europe — ›Hole In My Pocket‹ (03:43)
03. Blackberry Smoke — ›Holding All The Roses‹ (03:17)
04. JJ Grey & Mofro — ›A Night To Remember‹ (05:31)
05. The Answer — ›The Other Side‹ (04:22)
06. Michael Schenker’s Temple Of Rock — ›Vigilante Man‹ (04:53)
07. UFO — ›Devils In The Detail‹ (04:50)
08. Universe — ›Mission: Rock‹ (03:26)
09. Mother’s Finest — ›Angels‹ (03:11)
10. Châlice — ›Overyears Sensation‹ (04:19)

Scorpions (Special: Lonesome Crow bis Lovedrive)
Mit ihrem jüngsten Werk Return To Forever bedienen sie generationenübergreifende Hörerschichten. Explosiver Hardrock, verbunden mit brillanter Gitarrenarbeit, enormer Spielfreude und einer effektiven Bühnenschau ist das Markenzeichen der Scorpions, das sich seit den Siebzigern nicht mehr verändert hat.

Steven Wilson
Er lebt für die Musik und den perfekten Klang — als Musiker, Produzent und Restaurator ist Steven Wilson pausenlos aktiv. Mit Hand.Cannot.Erase. erscheint nun das vierte Soloalbum der britischen Prog-Ikone.

Europe
Mit Bag Of Bones drangen die Schweden in die Klangwelten der Siebziger vor. Nun lassen sie aus diesen heraus ein vielschichtiges Hardrock-Werk entstehen: War Of Kings lässt ihre ureigenen Qualitäten so eindrücklich wirken wie lange nicht.

The Doors
Mehr als zwei Jahre läuft für die amerikanischen Blues-Rock’n’Roller aus Los Angeles alles prima. Doch dann lässt es Frontmann Jim Morrison bei einem Konzert in Miami zu sehr krachen — und leitet damit den Untergang der Doors ein.

Judas Priest
Screaming For Vengeance löst 1982 auf beiden Seiten des Atlantiks Begeisterung aus. Mit Defenders Of The Faith schmieden Judas Priest 1984 den Nachfolger. Das Album entpuppt sich als weiterer Klassiker der Briten — und eines ihrer härtesten Alben.

Black Star Riders
Auch mit ihren eigenen Liedern beweisen sich die Black Star Riders als legitime Erben von Thin Lizzy. Auf ihrem zweiten Album The Killer Instinct setzen sie zudem eigene Akzente.

Trigger Hippy
Die Querelen zwischen den Robinson-Brüdern zermürben den langjährigen Schlagzeuger der Black Crowes so sehr, dass er seine eigene Band ins Leben ruft. Fünf Jahre nach der Gründung veröffentlichen die prominent besetzten Trigger Hippy ihre erste Platte.

Toto
Für ein Benefizkonzert zugunsten ihres erkrankten Bassisten fanden die Amerikaner wieder zusammen. Der alte Geist kehrte zurück — und mit einem neuen Album fügen die AOR-Veteranen ihrer Geschichte ein weiteres Kapitel hinzu: Toto IV.

JJ Grey & Mofro
Auf seinem siebten Album Ol’ Glory brilliert der Soul- und Swamp-Rocker aus Florida als instinktiver Künstler. JJ Grey hat zudem herausgefunden, wie er sich am Hier und Jetzt berauschen kann.

Ian Gillan
Im Sammlerguide

Thunder
Vor sechs Jahren gaben Thunder ihre Auflösung bekannt. Nun erscheint in Wonder Days das zehnte Studioalbum der britischen Traditions-Hardrocker. Sänger Danny Bowes lässt die letzten Jahre Revue passieren.

The Answer
Auch auf ihrer fünften LP klingen die irischen Heavy-Rocker wieder etwas anders. Raise A Little Hell bezeugt die Gabe des Quartetts, Neues zu wagen und zugleich die eigenen Wurzeln zu betonen.

Blackberry Smoke
Ihr im vorigen Jahr in Europa veröffentlichtes The Whippoorwill war ein Meisterstreich der Band aus Atlanta. Mit ihrem vierten Opus Holding All The Roses festigen die geerdeten Blackberry Smoke jetzt ihre Stellung im Southern-Rock.

Revolution Saints
Das Debüt der Revolution Saints ist ein AOR-Werk von höchster Qualität. Kein Wunder bei den Protagonisten Deen Castronovo (Journey), Jack Blades (Night Ranger) und Doug Aldrich (Ex-Whitesnake).

UFO
Seit 45 Jahren fabrizieren UFO britische Hardrock-Wertarbeit. Jetzt erscheint A Conspiracy Of Stars — das fünfte Studioalbum, auf dem ein Amerikaner den Ton angibt.

Vdelli
Never Going Back stand im Zeichen der Vergangenheitsbewältigung. Das neue Werk des rifflastigen Bluesrock-Hybriden von Michael Vdelli schlägt textlich versöhnliche Töne an — rockt jedoch so brachial wie noch nie.

Michael Schenker
Michael Schenker erlebt seinen zweiten Frühling: Auf Spirit On A Mission glänzt der Gitarrist mit altbewährten (Hardrock-)Tugenden — und seinen stärksten Songs seit Ewigkeiten.

Neal Morse
2014 war die Prog-Koryphäe ausgesprochen produktiv. Zeit für eine verdiente Auszeit. Die nutzte Neal Morse, um mal eben das unkomplizierteste Album seiner Laufbahn einzuspielen.

Grinder Blues
Trios haben in der Geschichte des Blues eine lange Tradition. So ungewöhnlich die neue Dreierkonstellation aus Doug Pinnick (King’s X), Jabo und Scot Bihlman scheint: Umso aufregender klingt ihr Debüt.

Interviews

Howlin Rain
Bernard Allison
Eclipse
Diablo Blvd
Universe
Enforcer
Châlice
Raveneye
Mabel Greer’s Toyshop
Serious Black
Furyon

Rubriken

Editorial, Impressum
News & Meldungen
Almost Famous: November
Frisch auf dem Teller… bei Paul Di'Anno
Rock’n’Roll-Movies: Der Mann, der vom Himmel fiel
Perlentaucher: Pride & Glory — Pride & Glory
Schwarze Schafe: Petra — Jekyll & Hide
Rock In Peace
Leserbriefe
Die Inhalte der ROCKS-CD
Abo-Prämie
Abo- und Bestell-Formular
ROCKS-Merchandise
Konzerte und Termine: The Who, Slydigs * Airbourne, Bonafide, Kadavar * New Model Army * Slash/Myles Kennedy, The Conspirators, Monster Truck * Royal Blood * Bernard  Allilson * Gotthard, Hardcore Superstar
Sammler-Guide: Ian Gillan
Rätsel

Rezensionen

Kultur, DVD & Buch
Neue Literatur und aktuelle DVDs vom Planeten Rock.

CD-Neuerscheinungen
Vinylkiste
CD-Wiederveröffentlichungen

5,90 €

inkl. 7 % USt, zzgl. Versandkosten