Clutch

Verzerrer im Blut

Clutch haben in ›Red Alert (Boss Metal Zone)‹ eine neue Single veröffentlicht. Die Hardrock, elektrischen Blues und groovigen Metal verbindenden Amerikaner ließen sich für Song und Video von Science-Fiction-Autor Philip K. Dick inspirieren.

Ausgangspunkt für den Text war aber eine der vielen hanebüchenen Verschwörungstheorien, die um die Impfstoffe gegen Covid-19 kursieren, wie Sänger und Texter Neil Fallon erklärt: »Zu Jahresbeginn 2021 hörte ich davon, dass einige Menschen den Schaltplan des Boss Metal Zone-Gitarrenverzerrers als „Beweis“ vorbrachten, dass die Impfstoffe eine elektronische Komponente zur Kommunikation mit 5G-Handynetzwerken beinhalten würden – was natürlich völliger Unsinn ist. Es klang wie eine Prämisse aus einem Roman von Philip K. Dick. Und weil ich nicht einen Song direkt über die Vakzine schreiben wollte, nutzte ich (mal wieder) die Perspektive von Dick.«



Der 1982 verstorbene US-Autor feierte seine größten Erfolge in den Sechziger-Jahren mit dystopischen Sci-Fi-Romanen wie Träumen Androiden von elektrischen Schafen? (1968) – eine Vorlage, die auch im dazugehörigen Video zu sehen ist: »Es ist eine Hommage an sein Schaffen und gleichzeitig an eine Zukunft, in der uns die Verzerrung durch die Venen pulsiert.«

›Red Alert (Boss Metal Zone)‹ ist laut Fallon eines der schnelleren Stücke des anstehenden Albums der Band aus Germantown im US-Bundesstaat Maryland. Weitere Informationen zum Nachfolger von Book Of Bad Decisions (2018) machten sie aber noch nicht. Im Sommer ist die Band auf diversen europäischen Festivals zu sehen, im Herbst plant sie mit einer Tour durch europäische Clubs.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 90 (05/2022) ab heute im Handel!