Envy Of None

Alex Lifeson mit neuer Band und neuem Song

Alex Lifeson (Rush) und Andy Curran (Coney Hatch) haben in Envy Of None eine neue Band ins Leben gerufen. Einen ersten Eindruck liefert die Single ›Liar‹.

Neben dem vormaligen Gitarristen von Rush und dem Bassisten der kanadischen Hardrocker Coney Hatch ist auch Singer-Songwriterin Maiah Wynne und der Produzent Alfio Annibalini Teil des neuen Band-Kollektivs. Musikalisch bewegt sich das Quartett, dessen selbstbetiteltes Debütalbum am 8. April erscheinen soll, zwischen experimentellem Alternative- und Synth-Rock.


»Maiah ist so etwas wie meine Muse geworden«, berichtet Lifeson über den Einfluss der jungen Amerikanerin auf Envy Of One. »Sie hat durch ihr Melodiegespür eine ätherische Dimensionzu Songs wie ›Liar‹ oder ›Look Inside‹ beigetragen. Nachdem ich ihren Gesang auf ›Never Said I Love You‹ gehört habe, war ich richtig aufgeregt: Ich habe noch nie mit jemandem musiziert, der mich so inspiriert hat. Sie ist etwas besonderes!«

Von Wynne stammen unter anderem auch die neuen Gesangslinien von ›Spy House‹ und ›Kabul Blues‹. Beide Nummern hatte Lifeson bereits im letzten Jahr als Instrumentalversionen veröffentlicht. Das Debütalbum schließt mit ›Western Sunset‹, einem Tribut an Rush-Schlagzeuger Neil Peart, der Anfang 2020 einem Hirntumor erlag.



Die Titelliste von Envy Of None:

01. Never Said I Love You
02. Shadow
03. Look Inside
04. Liar
05. Spy House
06. Dog`s Life
07. Kabul Blues
08. Old Strings
09. Dumb
10. Enemy
11. Western Sunset

 

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT