Fleetwood Mac

50 Years - Don't Stop

Warner
VÖ: 2018

Zwei Bands in einer

Ein halbes Jahrhundert Fleetwood Mac — standesgemäß zum runden Jubiläum wird die Karriere der Formation um Drummer Mick Fleetwood in exakt 50 Songs nachgezeichnet. Dabei macht das Drei-CD-Set einmal mehr deutlich, dass es sich im Grunde um zwei verschiedene Bands handelt. Der erste Silberling widmet sich den bluesigen Anfangstagen, geprägt von den Gitarristen und Sängern Peter Green und Jeremy Spencer. Dabei besticht vor allem die Klasse des Songschreibers Green, dessen ›Black Magic Woman‹ in der Version von Santana zum Riesenhit avancierte. Hier ist das Original enthalten, ebenso wie das düstere ›The Green Manalishi‹, das Judas Priest später zu Metal-Ehren bringen sollten. Auch Green und Co. segelten mitunter in härteren Gewässern, wie unter anderem der Riff-Rocker ›Oh Well (Part 1)‹ dokumentiert. Interessant an der Compilation ist nicht zuletzt die aufgezeigte schrittweise Hinwendung zu sanfteren, amerikanisch geprägten Mainstream-Klängen, die mit dem Einstieg von Stevie Nicks und Lindsey Buckingham endgültig vollzogen wurde. Songs aus dem Multi-Platin-Album Rumours spiegeln diese zweite Karrierephase der Band auf 50 Years – Don’t Stop ebenso wider wie ein 80er-Jahre-Hitfeuerwerk mit Titeln wie ›Hold Me‹, ›Big Love‹ oder ›Little Lies‹. Der Reigen endet mit ›Sad Angel‹ von der bis dato letzten Studio-Veröffentlichung, der EP Extended Play aus dem Jahr 2013.

Keine Wertung

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!