Fleetwood Mac

Christine McVie (1943-2022)

Als singende Keyboarderin und Komponistin prägte Christine McVie die erfolgreichste Phase von Fleetwood Mac mit einigen ihrer größten Hits. Am 30. November ist die Britin verstorben.

Anders als etwa ihre Bandkollegin Stevie Nicks stand sie selten schillernd im Vordergrund. Und doch war sie elementar für den Erfolg von Fleetwood Mac: So schrieb unter anderem Hits wie ›Over My Head‹ (Fleetwood Mac, 1975), ›Don't Stop‹ (Rumours, 1977) oder ›Little Lies‹ (Tango In The Night, 1987).

Bevor sie jedoch 1970 offiziell bei der von einer British-Blues zur Pop-Rock-Band mutierenden Formation einstieg, hatte sie bereits eine kleine Karriere hinter sich: Unter ihrem Geburtsnamen Christine Perfect spielte sie zunächst bei der Blues-Gruppe Chicken Shack, deren Etta James-Cover ›I'd Rather Go Blind‹ (1969) sie einsang — der größte Single-Hit der bis heute aktiven Gruppe.


Durch dieses Engagement lernte sie John McVie kennen, denn Chicken Shack tourte häufig mit der damals noch von Peter Green angeführten Band, bei denen McVie den Bass spielte. 1970 heirateten die beiden. Im gleichen Jahr veröffentlichte sie ihr kommerziell mäßig erfolgreiches Solodebüt Christine Perfect, dem später noch der Alleingang Christine McVie (1984) sowie die ebenso selbstbetitelte Kollaboration mit ihrem langjährigen Bandkollegen Lindsay Buckingham (2017) folgen sollten.  

Es war aber auch das Jahr, in dem sie im Fleetwood Mac-Kosmos zu arbeitete began: Zunächst ungenannt auf Kiln House zu hören, trat sie der Band kurze Zeit später als singende Keyboarderin bei. Auch wenn sie sich schon 1976 wieder von McVie scheiden ließ, blieben beide Fleetwood Mac treu.



Wie auch Lindsey Buckingham und Stevie Nicks verarbeitete sie ihre Trennung auf dem Album Rumours: ›Don't Stop‹ handelt davon, während ›You Make Lovin' Fun‹ von der Nachfolge-Beziehung mit dem Lichttechniker der Band  handelt.

Sie verließ die Band erst 1998 mit dem Plan, in den Ruhestand zu gehen. Dieser Vorsatz hielt bis 2014, als sie sich ihnen wieder anschloss. Am 30. November ist Christine McVie nach kurzer Krankheit im Kreise ihrer Familie verstorben. Sie wurde 79 Jahre alt.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!