Hardcore Superstar

Tankstopp kurz vor Abrakadabra

Langsam aber sicher nähern sich Hardcore Superstar ihrem nächsten Studioalbum: ›Weep When You Die‹ ist bereits die dritte Zwischenetappe der schwedischen Sleazer auf dem Weg zu Abrakadabra.

TEXT: DANIEL BÖHM

Hardcore Superstar nähern sich mit einer weiteren Single ihrem nächsten Studioalbum: ›Weep When You Die‹ ist die bereits dritte Zwischenetappe der schwedischen Street-Rocker auf dem Weg zu Abrakadabra, das im März 2022 zu erwarten sein soll. Das Video ist weiter unten zu begutachten.

Die Geburtsstunde des Quartetts schlug 1997, als Sänger Joakim „Jocke“ Berg gemeinsam mit dem Bassisten Martin Sandvik, Gitarrist Thomas Silver (den 2008 Vic Zino von den Landsleuten Crazy Lixx ersetzte) und dem kurzzeitigen Drummer Mika Vainio Hardcore Superstar ins Leben rief. Seit 1999 gehört Schlagzeuger Magnus „Adde“ Andreasson der Band an.

 »Wir standen alle total auf Mötley Crüe, die L.A. Guns und echte Sleaze-Helden wie Faster Pussycat«, erzählt Berg. »So ein Sound schwebte uns auch vor, obwohl wir damals auch mit artfremden Bands wie Suicidal Tendencies oder Oasis viel anfangen konnten.«



Vier zum Teil zum Teil erfolgreiche LPs (Bad Sneakers And A Piña Colada, 2000) haben Hardcore Superstar in den ersten Jahren ihres Bestehens veröffentlicht, die ihnen im Zuge der von Gluecifer und den Hellacopters ausgelösten skandinavischen Rock'n'Roll-Welle viel Zuspruch brachten.

Erst 2005 fanden Hardcore Superstar mit weitreichender Wirkung zu ihrer eigenen Identität: Ihr selbstbetiteltes Album wurde mit brettharten Hymnen und zupackenden Refrains (›We Don’t Celebrate Sundays‹, ›Bag On Your Head‹ oder ›Wild Boys‹) zum Schlüsselwerk und Klassiker des modernen Sleaze.

Abrakadabra wird das 12. Studio-Alben von Hardcore Superstar sein.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT