JD Simo

Gitarren für den König

JD Simo ist unter die Filmmusiker gegangen. Der Psychedelic-Bluesrocker aus Nashville spielte alle Gitarrenspuren für die Filmbiografie Elvis ein.

Für Simo geht mit dem Engagement ein Traum in Erfüllung: »Als mich der musikalische Leiter Dave Cobb wegen des Films anfragte, konnte ich es zuerst nicht glauben! Ich habe das Gitarre spielen anhand von Elvis-Aufnahmen gelernt, daher fühlte sich die Arbeit an dem Streifen an, als würde sich ein Kreis schließen. Wer kann schon von sich behaupten, in die Fußstapfen von solchen Gitarren-Ikonen wie Scotty Moore, Hank Garland, Tommy Tedescho, Reggie Young oder der unvergleichlichen Sister Rosetta Tharpe zu treten? Ich bin unheimlich stolz, Teil davon zu sein.«

Auch ohne die Arbeit am Film war der Mann aus Chicago seit dem Ende seiner Band SIMO und seinem Solo-Einstand Off At 11 (2019) schwer beschäftigt: Er ließ im Jahrestakt eine selbstbetitelte Platte und das im Homestudio entstandene Mind Control (2021) folgen und kollaborierte mit Künstlern wie Jack White, Luther Dickinson und Blackberry Smoke. Außerdem war er Teil von Phil & Friends, dem Kollektiv um Grateful Dead-Urgestein Phil Lesh.

Der unter der Ägide von Regisseur Baz Luhrmann entstandene Streifen Elvis wird am 22. Juni in die Kinos kommen. Die Hauptrolle spielt Austin Butler (Once Upon A Time In Hollywood), während Tom Hanks Elvis’ Manager Colonel Tom Parker verkörpert.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 91 (06/2022) ab heute im Handel!