Marillion

With Friends From The Orchestra

EAR Music
VÖ: 2019

Erhaben wogende Klangstürme

Dass ihre Musik auch mit orchestralem Geleit wunderbar funktioniert, stellten die Neo-Prog-Veteranen 2017 bei diversen Konzerten mit dem Streichquartett In Praise Of Folly unter Beweis, darunter ein famoser Auftritt in der Londoner Royal Albert Hall. Die Neubearbeitung von neun Titeln der Hogarth-Ära im Studio war da nur die logische Konsequenz. Stücke von eher getragener Natur wie ›The Sky Above The Rain‹ oder die Piano-Ballade ›The Hollow Man‹ werden von dem um Waldhorn, Flöte und Saxofon aufgestockten Mini-Orchester zurückhaltend-elegant verfeinert; ohne die Folk-Anklänge der Studioversion klingt das dramatische ›Estonia‹ noch dramatischer und in ›This Strange Engine‹ umgarnen Streicher Steve Rotherys unvergleichlich singende Gitarrensoli.

Höhepunkt ist sicher das eindringliche Marbles-Epos ›Ocean Cloud‹, eine ungewöhnliche, aber durchaus sinnstiftende Wahl. In fast zwanzig Minuten schaukeln sich Gruppe und Orchester von beinahe flüsternden Passagen zu erhaben wogenden Klangstürmen empor, die Stammproduzent Michael Hunter in gewohnt brillanter Qualität eingefangen hat.

Keine Wertung
TEXT: MARKUS BARO

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT