Scorpions

MTV Unplugged In Athens

Sony
VÖ: 2013

Stromlose Weltreise

Nachdem die Scorpions mit ihren letzten Alben ihren Ruf als Hardrock-Band von Format wiederhergestellt haben, scheint eine weitere Akustikplatte der falsche Schritt zu sein. Doch die Umsetzung ist durchaus spannend: Noch stärker als auf Acoustica (2001) gewinnen die Scorpions vielen Songs durch variable Instrumentierung und veränderte Arrangements neue Facetten ab.

Dabei stoßen sie sogar in Weltmusik-Gefilde vor: ›Sting In The Tail‹ erkennt man mit seiner Mischung aus Cajun und griechischer Folklore kaum wieder, ›When You Came Into My Life‹ erhält durch den Einsatz einer Sitar eine indische Einfärbung, wohingegen Streicher und verschiedene Saiteninstrumente ›Passion Rules The Game‹ einen fernöstlichen Anstrich verleihen. Superb ist einmal mehr die Gesangsleistung des inzwischen 65-jährigen Klaus Meine.

Ganz ohne schlimme Momente geht es jedoch nicht — allen voran das von Rudolf Schenker neu komponierte und mehr schlecht als recht intonierte ›Love Is The Answer‹: Das ist Kitsch auf Rosamunde-Pilcher-Niveau.

Keine Wertung

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT