Scorpions

Return To Forever (Tour Edition)

Sony
VÖ: 2016

Von Prunk und Hohn

Die Unart, Alben nur wenige Monate nach Erscheinen in erweiterter Form noch mal auf den Markt zu schmeißen, wird immer mehr zur ganz normalen Geschäftspraxis. Natürlich bleibt es jedem selbst überlassen, derartige Angebote anzunehmen oder es halt bleiben zu lassen. Rätselhaft dabei bleibt, weshalb die Verantwortlichen eigentlich überhaupt noch darauf bauen, Musik-Fans zum Erscheinungstermin eines neuen Albums in die Plattenläden locken zu können, wenn diese nur unwesentlich später viel mehr Inhalt für ihr Geld bekommen können.

Immerhin kann man den Scorpions nicht vorhalten, sich ein ödes Zugabenprogramm für die kräftig aufgeblasene Tour-Edition von Return To Forever (2015) ausgedacht zu haben. Zwei DVDs liegen dem Album nun bei, die jeweils einen Konzertmitschnitt aus Brooklyn und einen Festivalauftritt in Frankreich im Sommer 2015 enthalten. Dazu gibt es eine Film-Dokumentation, Videos und Interviews — sowie sieben weitere Lieder als CD-Anhang. Hier wird’s heikel: Die ersten vier stammen von der einst als limitiert etikettierten und nun kräftig entwerteten Deluxe-Edition; drei weitere waren ursprünglich den Album-Versionen vorbehalten, die exklusiv für i-Tunes (›Delirious‹), Media Markt/Saturn (›One And One Is Three‹) und die Müller-Kette (›Crazy Ride‹) konzipiert wurden.

An Return To Forever selbst gibt es abseits der sehr gestriegelten Produktion nach wie vor wenig auszusetzen. Hinter dem vorzüglichen Unbreakable, das die Scorpions nach mancher Entgleisung 2004 als astreine Hardrocker rehabilitierte, fällt es im Langzeittest aber noch weiter zurück.

(7.5/10)
TEXT: DANIEL BÖHM

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT