Spinal Tap

Ric Parnell (1951-2022)

Als Spinal Tap-Taktgeber Mick Shrimpton ging er 1984 spontan in Flammen auf – nun ist Schlagzeuger und Schauspieler Ric Parnell im Alter von 70 Jahren verstorben.

Auch wenn der am 13. August 1951 in London geborene Richard J. Parnell erst 1984 mit This Is Spinal Tap einem breiteren Publikum bekannt wurde, begann seiner Karriere als Schlagzeuger mehr als ein Jahrzehnt zuvor: 1970 nahm er mit den kurzlebigen Hardrockern Horse ein selbstbetiteltes Album auf, bevor er im gleichen Jahr als Nachfolger von Carl Palmer zwei Monate Mitglied bei Atomic Rooster wurde.

Als sein Nachfolger Paul Hammond die Band 1971 wieder verließ, stieß er erneut zu den Progressive-Rockern um Keyboarder Vincent Crane und nahm mit ihnen bis zu seinem erneuten Abschied 1974 die Alben Made In England (1972) und Nice'n'Greasy (1973) auf.


 


Es folgten mehrere kurze Engagements, etwa als Mitbegründer der italienischen Progger Ibis (Sun Supreme, 1974), bei den Pop-Rockern Stars (Stars, 1976) und der Jazz-Fusion-Gruppe Nova (Wings Of Love, 1977, und Sun City, 1978). Zu Beginn des neuen Jahrzehnts spielte er außerdem auf dem Solodebüt I'm Only Human (1980) von Silverhead-Sänger und Schauspieler Michael Des Barres.

Seine bekannteste Rolle trat er aber 1984 an: In der Mockumentary This Is Spinal Tap spielte er den Schlagzeuger Mick Shrimpton, der während eines Auftrittes plötzlich explodierte – der echten Band Spinal Tap, die im Zuge des Filmes einen Soundtrack aufnahm und Konzerte spielte, blieb er als Micks Zwillingsbruder Ric Shrimpton erhalten.



In dieser Rolle gehörte er auch zur Neugründungsbesetzung, die im Jahr 1992 in Break Like The Wind ein weiteres Album einspielte. Er blieb bis 1999, als sein Charakter wie alle Spinal Tap-Schlagzeuger sterben musste: Er habe sein Dialyse-Gerät für Drogen verkauft und sei vermutlich tot, so das Ende seiner Geschichte im Universum der Metal-Parodisten.

Im echten Leben machte er weiterhin in verschiedenen kleineren Gruppen Musik, darunter Donavan's Brain und in der Soloband von Radio Birdman-Gitarrist Deniz Tek. Zuletzt lebte Parnell in Missoula im US-Bundestaat Montana, wo er als Co-Moderator eine Radiosendung mit dem Titel Spontaneous Combustion (dt: spontane Selbstentzündung) präsentierte.

Am 1. Mai starb er nach längerer Krankheit. Ric Parnell wurde 70 Jahre alt.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!