Star One

Vorgeschmack auf "Revel In Time"

Arjen Lucassen gibt einen Vorgeschmack auf das neue Album von Star One: ›Lost Children Of The Universe‹ ist die erste Auskopplung aus Revel In Time — und das erste Werk des Prog-Metal-Projektes seit über zehn Jahren.

Dabei betont der Niederländer, dass es sich bei der nun präsentierten Version des beinahe elf Minuten langen ›Lost Children Of The Universe‹ um eine Song-Variante handelt, die es in dieser Form nicht auf dem Album geben wird: »Auf der ersten CD singt Roy Khan dieses Stück, auf der zweiten Tony Martin. Weil sie beide solch großartige Sänger sind, konnte ich mich nicht entscheiden! Also habe ich für die Youtube-Version ihre beiden Stimmen miteinander kombiniert.«

Als Inspirationsquelle für den Text diente der 2014 erschienene Hollywood-Blockbuster Interstellar von Regisseur Christopher Nolan.

Erschienen wird Revel In Time wird am 18. Februar 2022 als 2CD Digipak, 3CD+Blu-Ray-Artbook und als Doppel-Vinyl. Die zweite CD enthält alle elf neuen Songs, interpretiert von einem anderen Sänger. Wer neben dem vormaligen Kamelot- und aktuellen Conception-Sänger Khan und der langjährigen Black Sabbath-Stimme Tony Martin noch auf dem Album singen wird, machte Lucassen noch nicht öffentlich.

Auf den bisherigen Star One-Scheiben Space Metal (2002) und Victims Of The Modern Age (2010) sangen unter anderem Floor Jansen (Nightwish), Russel Allen (Symphony X), Damian Wilson (Threshold) und Dan Swanö (Edge Of Sanity).

Zuletzt war Arjen Lucassen verstärkt mit seinem All-Star-Prog-Projekt Ayreon aktiv, mit dem er 2020 in Transitus eine übersinnliche Liebesgeschichte im cineastischen Musical-Stil veröffentlichte.



Die Trackliste von Revel In Time:

01. Fate of Man (5:29)
02. 28 Days (Till the End of Time) (7:21)
03. Prescient (6:34)
04. Back from the Past (4:50)
05. Revel in Time (4:38)
06. The Year of ’41 (6:20)
07. Bridge of Life (5:14)
08. Today is Yesterday (5:46)
09. A Hand on the Clock (5:52)
10. Beyond the Edge of it All (4:52)
11. Lost Children of the Universe (9:46)


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT