Steelheart

Rock'n Milan

Frontiers
VÖ: 2018

Starker Sänger, null Atmosphäre

Gute eineinhalb Jahre nach ihrem Auftritt beim Frontiers Festival in Mailand werfen Steelheart den damals angefertigten Livemitschnitt in Bild und Ton auf den Markt. Leider wurde die lange Zeit keinesfalls für eine liebevolle Aufarbeitung des Materials genutzt: Rock’n Milan klingt wie einer jener klassischen Soundboard-Mitschnitte, die vor dem Internetzeitalter von bekennenden Nerds auf Kassetten getauscht wurden. Mikrofone im Saal scheint man in Italien nicht zu kennen, weshalb an Konzertatmosphäre nicht ansatzweise zu denken ist. Was beim Betrachten der DVD noch erträglich ist, weil man das Publikum zumindest sieht, wenn auch nicht hört, wird bei der CD zum absoluten Ärgernis: Diese Scheibe hat trotz solider Darbietung der Band und einer beeindruckenden Performance von Sänger Miljenko Matijevic komplett das Thema verfehlt, da keinerlei Interaktion zu hören ist — die Band scheint vor einem leeren Club zu spielen. Dass damit der Sinn und Zweck eines Livealbums völlig ad absurdum geführt wird, hat man bei der zuständigen Plattenfirma offenbar nicht bemerkt.

Keine Wertung

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 90 (05/2022) ab heute im Handel!