Tedeschi Trucks Band

Vier für den Mond

Die Tedeschi Trucks Band wird zwischen Juni und August gleich vier Alben veröffentlichen. Das Gesamtwerk trägt den Titel I Am The Moon und hat ein persisches Gedicht zum Thema, das schon Eric Clapton und Duane Allman inspirierte.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: David McClister

Die Band um den Slide-Gitarristen Derek Trucks (Allman Brothers Band) und seine Ehefrau, die singende Gitarristin Susan Tedeschi, schrieb den Album-Zyklus während des Lockdowns. Die vier Platten tragen die Titel I. Crescent, II. Ascension, III. The Fall und IV. Farewell.

Inhaltlich geht es um das Gedicht Layla & Manjun des persischen Dichters Nizami Ganjavi, der im zwölften Jahrhundert lebte – und auch schon Derek & The Dominos zum Titel ihres legendären Albums Layla & Other Assorted Love Songs (1970) inspirierte.

Das Jamrock-Ensemble hatte die Scheibe im Jahr 2019 in Gänze aufgeführt und im letzten Jahr den Konzertmitschnitt als Layla Revisited (Live At LOCKN') veröffentlicht.



Die Idee, sich erneut mit dem Gedicht zu beschäftigen, gab Hintergrundsänger Mike Mattison. »Das Clapton-Album zeigt eine der Sichtweisen, die das Gedicht hergibt: Layla als Objekt der Begierde«, erklärt die Band auf ihrer Homepage. Mattison habe daraufhin vorgeschlagen, die verschiedenen Blickwinkel des 100-seitigen lyrischen Werkes zu entdecken.

»Als Mike fragte, was denn wohl Layla von alldem halten würde, hielt ich das für eine großartige Art, auf diese Geschichte zu schauen«, bekräftigt Derek Trucks die Ausrichtung. Dass sie die Geschichte in vier Teilen erzählen, liegt laut dem 42-jährigen Neffen des originalen Allman Bruders Butch Trucks an der Laufzeit. Eines seiner Lieblingsalben, Axis: Bold As Love (1967) der Jimi Hendrix Experience, sei etwa nur 36 Minuten lang. »Es ist die perfekte Länge, um den Inhalt einer Platte verarbeiten zu können.«



Die erste Platte des von Trucks selbst produzierten Konzeptzyklus wird am 3. Juni erscheinen. II. Ascension folgt am 1. Juli, III. The Fall am 29. Juli und das abschließende IV. Farewell am 26. August. Eine Deluxe-Box mit allen vier Platten ist für den 9. September geplant. Jeweils drei Tage vor den einzelnen Veröffentlichungen einen Film zur jeweiligen Platte auf Youtube veröffentlichen. Dieser enthält jeweils das komplette Album.

Im Oktober und November wird das Kollektiv dann in Europa unterwegs sein. Die beiden von ROCKS präsentierten Deutschlandkonzerte finden am 25. Oktober in Berlin und einen Tag später in Hamburg statt.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!