UFO

Abschiedstour geht weiter

Zwei Wochen nach dem Tod ihres Rhythmusgitarristen und Keyboarders Paul Raymond haben die britischen Hardrock-Urgesteine UFO bekanntgegeben, ihre laufende Abschiedstournee fortzusetzen.

Für Raymond einspringen wird ein alter Bekannter: Neil Carter hatte bereits Anfang der Achtziger auf The Wild, The Willing And The Innocent, Mechanix und Making Contact gespielt; zuvor versuchte er sich mit Brian Robertson (Thin Lizzy) bei den Wild Horses.

1983 schloss sich Carter der Band von Gary Moore an: Zu hören ist er auf den Alben Victims Of The Future (1983), We Want Moore! (1984), Run For Cover (1985), Wild Frontiers (1987) und After The War (1989).

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT