Walter Trout

Luther's Blues: A Tribute To Luther Allison

Provogue
VÖ: 2013

Ehrerbietung mit Feuer und Fingerfertigkeit

Bis auf einige Stellen, an denen die Songvorlagen von Luther Allison durch exzessive Gitarrengewalt überstrapaziert werden, ist dem Veteranen Trout eine spannende Hommage an seinen verstorbenen Blueskollegen gelungen. Die Band, die schon auf dem Vorgänger Blues For The Modern Daze zum Einsatz kam, interpretiert diesmal elf Stücke aus der späteren Schaffensphase des Amerikaners, und zwar mit mächtig Feuer unterm Hintern.

Im rassigen Opener ›I'm Back‹ wird sofort klar: Sie meinen es ernst. Überraschend bei dieser Tribute-CD ist vor allem der Gesang. Allison war stimmlich ein Schwergewicht, dennoch ist Trout — der eher für seine Fingerfertigkeit bewundert wird — der Aufgabe gewachsen und liefert vielleicht seine bisherige Bestleistung als Sänger. Als besonders reizvoller Moment entpuppt sich das ganz und gar lässige Duett mit Bernard Allison bei ›Low Down And Dirty‹. Beim einzigen Original ›When Luther Played The Blues‹ dagegen ist das Pathos ein bisschen sehr dick aufgetragen. Dass Trout bei diesem Projekt das Herz am rechten Fleck hat, steht allerdings nicht zur Debatte.

(7/10)

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 88 (03/2022) ab heute im Handel!