Subsignal

Paraíso

Golden Core
VÖ: 2013

Selbstbewusst und elegant

2007 lösten sich Markus Steffen und Arno Menses von der deutschen Prog-Institution Sieges Even. Mit Subsignal haben sie seitdem zwei vielbeachtete Alben vorgelegt: Besonders Touchstones (2011) glückte als meisterlicher Spagat zwischen kunst-, aber maßvoll verschachteltem Prog-Rock, metallischen Obertönen und Songs mit heftig melodischen Widerhaken. Auf Paraíso geht’s munter weiter: Die Songs sind bei aller Komplexität straffer arrangiert und lassen auch Anhänger betont melodischer Klänge nicht entnervt das Handtuch werfen.

Eindrucksvoll belegt dies ›A Giant Leap Of Faith‹, durch das David Bertoks leichthändige Piano-Figuren leiten, abrupt unterbrochen durch Double-Bass-Attacken von Neu-Schlagzeuger Danilo Batdorf und Steffens knapp angerissenen, schwermetallischen Riffs. Überhaupt agiert letzterer angenehm unauffällig, überzeugt stets mit dem Sinn für die richtige Dosierung. Sänger Arno Menses glänzt mit liebevoll ausgearbeiteten Harmonien. Die erinnern in ›A Heartbeat Away‹ gar an die Genre-Giganten Yes zu ihrer besten Zeit und auch die betörenden Melodien im wunderschönen ›The Stillness Beneath The Snow‹ tönen selbstbewusst und elegant. Hinter großen Namen müssen sich Subsignal nicht mehr verstecken.

(8.5/10)
TEXT: MARKUS BARO

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Das neue ROCKS ist da! Heft Nr. 97 (06/2023) ab heute im Handel!