Friederike Wipfler, Julia Schweinberger, Lennart Bedford-Strohm, Anne Brier

Dirty Little Secrets

BR Fernsehen/ARD Mediathek
VÖ: 2023

Was ist Musik wert?

Der etwas effektheischende Titel und der zuweilen raunende Ton dieser dreiteiligen investigativen Recherche sollte nicht abschrecken: Dirty Little Secrets bietet einen überaus spannenden Blick hinter die Kulissen der Musikindustrie vor dem Hintergrund eines gewandelten und sich weiter verändernden Konsumverhaltens.

Im ersten Teil Der geheime Deal mit den Labels untersucht ein vierköpfiges Journalisten-Team den gigantischen Aufstieg des Streaminganbieters Spotify zum Branchenprimus und deckt das zugrunde liegende System auf. Zu Wort kommen einige Musikerinnen und Musiker, der Bekannteste ist sicherlich Peter Maffay, die allesamt kaum nennenswerte Einkünfte über Spotify generieren können.

Äußerst anschaulich wird dabei deutlich, wie und warum statt der Kreativen primär die drei global agierenden Major Labels, internationale Superstars und vor allem der schwedische Streaming-Anbieter selbst von dessen Geschäftsmodell profitieren. Mit Fokus auf das Zustandekommen von Playlisten wird die Recherche mit der zweiten Folge Die Geistermusiker nahtlos fortgesetzt.

Dass es vor allem im Bereich der Instrumentalmusik hinter Pseudonymen verborgene, gesichtslose Musikschaffende gibt, die durch Fließbandproduktion und geschicktes Ausnutzen von Playlist-Platzierungen dank dieses Systems ihren Lebensunterhalt bestreiten können, ist einigermaßen überraschend. Und ganz nebenbei wird deutlich, wie die Dienste aus der Kunstform Musik ein entwertetes Konsumgut machen. Der abschließende dritte Teil der Reihe, Die verschwundene Firma, nimmt das De-facto-Monopol von Eventim in der deutschen Veranstaltungsbranche in den Blick.

Dirty Little Secrets ist eine spannende Reihe für Musik- wie Geschäftsinteressierte, der es gelingt, den Wert der Musik herauszuarbeiten und den Zuschauer unaufdringlich über sein eigenes Konsumverhalten nachdenken zu lassen. Selbst wenn dies weiterhin vornehmlich über physische Tonträger abgedeckt sein sollte. Die Doku-Reihe des Bayerischen Rundfunks wurde im Mai dieses Jahres erstmals ausgestrahlt und ist in der ARD-Mediathek verfügbar bis Ende Mai 2024.

Keine Wertung

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).