Geddy Lee

Zwei wiederentdeckte Solosongs

Geddy Lee hat zwei Solonummern veröffentlicht. Ganz neu sind sie nicht: ›Gone‹ und ›I Am...You Are‹ stammen noch aus der Zeit, als der Rush-Frontmann an seinem Soloeinstand My Favorite Headache (2000) arbeitete.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Warner

Die beiden Songs sind während der Enstehung seiner Autobiografie My Effin' Life, das vor rund zwei Wochen veröffentlicht wurde, wieder aufgetaucht, wie der singende Bassist in einem Interview verraten hat.

»Sie sind irgendwie in Vergessenheit geraten. Ich beschreibe sie ein wenig in meinem Buch: ›Gone‹ entstand kurz nachdem Neil Pearts' Tochter Selena 1997 bei einem Autounfall verstarb. Deshalb habe ich mir darüber Gedanken gemacht, wie man damit umgeht, wenn jemand für immer aus deinem Leben gerissen wird, im Speziellen deine eigene Tochter. Also schrieb ich den Song Ben Mink, dem Co-Produzenten meines Albums. Er ist wunderschön, aber wir haben ihn damals aus Respekt vor Neil nicht mit auf die Platte genommen.«



»Der andere Titel behandelt Beziehungen. Es geht um mich, wie ich in einem schwierigen Gespräch mit meiner Frau bin, was mehr als nur einmal passiert ist. Eigentlich war ich nicht bereit, mich diesen persönlichen Nummern zu widmen. Als ich sie letztes Jahr wieder hörte, war ich aber verblüfft, wie gut sie noch immer sind. Also bat ich meinen Freund und Teilzeit-Produzenten von Rush, David Bottrill, sie sich anzuhören.«

Dieser bereinigte die Spuren und behielt sowohl die Gitarrenspur als auch den Gesang bei. Neu sind dagegen das Schlagzeug und die Violine, die Ben Mink neu einspielte. Seit heute sind die Songs nicht nur auf dem Audiobook von My Effin' Life zu hören, sondern auch digital. »Ich nenne sie die verlorenen Demos — denn genau das waren sie im Grunde. Ich hatte sie völlig vergessen.«


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 99 (02/2024).