Steve Plunkett

Zurück auf Solopfaden

Steve Plunkett veröffentlicht am 26. Juli sein zweites Solo-Album Straight Up. Die nun erschienene Single ›Rock Machine‹ ist die erste neue Musik des frühere Frontmannes von Autograph unter eigenem Namen seit über dreißig Jahren.

Der bisher einzige Alleingang des singenden Gitarristen hieß My Attitude und erschien 1992. Danach war er vornehmlich als Songschreiber für Künstler wie The Go-Go's, Edgar Winter und Vixen sowie als Produzent von unter anderem Cyndi Lauper und Graham Nash aktiv.

Auch mit seiner alten Band, die sich 1989 aufgelöst hatte, nahm er zwei Platten auf: Missing Pieces entstand nach der kurzlebigen Wiedervereinigung der alten Besetzung im Jahr 1997. Sechs Jahre später scharte Plunkett neue Mitmusiker unter dem Banner Autograph 2.03 zusammen und spielte mit ihnen Buzz ein.

Über die musikalische Idee seines jüngsten Werkes erklärt er: »Mit Straight Up wollte ich zu den Grundlagen des Rock zurück. Keine Vorgaben oder Ziele, an die ich mich zu halten habe — nur jene Art der Rockmusik, die mich früher begeistert hat. Schnell, spaßig und laut!« Die Platte erscheint am 26. Juli.



Die Titelliste von Straight Up:

01. Rock Machine
02. Here We Go
03. First Step
04. Six String Hero
05. Rock Star
06. We're Gonna Jam
07. Knock Out Punch
08. On The Stage
09. Gotta Jump
10. Start It Up

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 100 (03/2024).