Rick Wakeman

Bühnenrücktritt bis zum 77. Geburtstag?

Rick Wakeman will sein Tourpensum reduzieren. Der frühere Keyboarder von Yes tritt allerdings in Raten zurück: Zunächst stehen die letzten Soloauftritte am Klavier auf dem Programm.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: PR

Die Rundreise findet im März und April auf dem amerikanischen Doppelkontinent statt, weitere Termine werden zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlicht. Europäische Termine sind aktuell noch nicht bekannt gegeben worden. Bei den Auftritten, die er alleine am Klavier bestreitet, wird er in ›Yessonata‹ auch ein neues Musikstück präsentieren: Die 30-minütige Instrumentalnummer enthält in Sonatenform ausgearbeitete Melodien aus der Yes-Historie.

»Ich habe immer geplant, an meinem 77. Geburtstag mit dem Touren aufzuhören«, so Wakeman, der am 18. Mai 2024 seinen 75. Geburtstag feiert, über seinen sukzessiven Abschied. »Da ich aber vor diesem Tag noch so viel zu erledigen habe, müssen zumindest meine Ein-Mann-Shows bis dahin enden. Mein Plan ist es, in jedem Saal nur einmal zu spielen — wo auch immer ihr also ein Konzert seht, wird es mein letzter Auftritt dort sein.«

Der profilierte Tastenzauberer will die Zeit stattdessen nutzen, um sich auf das Schaffen neuer Musik zu konzentrieren, sowohl alleine als auch in Form von Kollaborationen mit anderen Musikschaffenden. Ob er nach dem Abschluss der Klavier-Rundreise noch weitere Auftritte mit einer Soloband plant, ließ der Engländer offen.


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).