Billy Joel

Madison Square Garden-Reihe endet

Billy Joel wird im kommenden Jahr seine Konzertreihe im Madison Square Garden beenden. Seit 2014 spielt der Singer/Songwriter einem im Monat in der legendären Halle in New York.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Rainer Hosch/Sony BMG

Sein letzter Auftritt in der rund 20.000 Besucher fassenden Arena wird im Juli 2024 stattfinden. Es wird sein insgesamt 150. dort sein, davon 100 im Rahmen der am 27. Januar 2014 gestarteten Künstlerresidenz.

»Ich bin überwältigt davon, dass es so lange funktioniert hat«, sagte der 74-Jährige New Yorker in der Pressekonferenz über die Reihe, die seinerzeit mit der Prämisse gestartet wurde, dass sie so lange laufen wird, wie die Ticketnachfrage hoch genug sei. Mehr als 1,6 Millionen Besucher besuchten in den vergangenen zehn Jahren Billy Joel At The Garden.



»Für mich und meine Band ist der Madison Square Garden mehr als unser Büro – es ist unsere Heimat. Als ich das erste Mal hier auftrat, war es der Höhepunkt meiner Karriere. Jeder Mensch auf der ganzen Welt kennt den Garden und weiß, wenn du hier gespielt hast. Ich hätte niemals gedacht, dass irgendjemand hier eine Residenz bekommen würde.«

Joel war der erste dauerhaft wiederkehrende Musiker in der Geschichte des Madison Square Garden und ist mittlerweile auch jener, der am häufigsten dort spielte. Er hält außerdem den Rekord für die meisten ausverkauften Konzerte am Stück in der Halle.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).