Kiss

Termin des letzten Konzertes bestätigt

Kiss haben die letzten Konzerte ihrer End Of The Road-Tour angekündigt: Sie finden am 1. und 2. Dezember 2023 in ihrer Heimatstadt New York statt.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: PR

Glaubt man Bassist Gene Simmons und Gitarrist Paul Stanley, ziehen die Hardrocker nach genau einem halben Jahrhundert einen Schlussstrich unter ihre illustre Karriere: »Kiss sind in New York geboren, genauer gesagt auf der 23rd Street. Es wird ein Privileg sein, diese Geschichte 50 Jahre später und nur zehn Blocks entfernt zu beenden.«

Mit pandemiebedingter Unterbrechung sind Kiss seit Januar 2019 auf der Rundreise, die dieses Mal wirklich die letzte der Bandgeschichte sein soll. Eigentlich sollte das letzte Konzert bereits am 17. Juni 2021 über die Bühne gehen.

Ganz ohne Hintertürchen geht es natürlich nicht, wie Bandmanager Doc McGhee kürzlich verriet. »Natürlich sprechen wir über diverse Möglichkeiten und niemand weiß, was in der Zukunft passieren wird«, so der Management-Veteran, der in seiner Karriere unter anderem mit Bon Jovi, Mötley Crüe oder den Scorpions arbeitete.

»Wir behandeln die Tour so, dass es das Ende von Kiss in seiner heutigen Form ist. Ich kann versprechen, dass danach weder Gene noch Paul geschminkt auf die Bühne gehen werden. Sie werden definitiv ihre Instrumente an den Nagel hängen. Wir behalten aber die neuen technischen Möglichkeiten im Blick und behalten einen offenes Ohr für die Möglichkeiten, die sie bieten können.«

Im vergangenen November hatte die Band noch einmal fünf zusätzliche Deutschlandkonzerte angekündigt. Sie finden im Juni und Juli in München, Dresden, Berlin, Mannheim und Köln statt. Ab Ende Oktober spielt die Band den letzten Tourteil in Nordamerika, bevor dann am 1. und 2. Dezember im Madison Square Garden in New York der letzte Vorhang fällt.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).