Whitesnake

Ein letztes Album mit alten Weggefährten?

Nach der Tour ist vor der Studioarbeit: David Coverdale hat für die kommende Zeit gleich mehrere Projekte im Köcher. Neben der Aufbereitung der Whitesnake-Abschiedstour denkt er auch über ein letztes Studioalbum nach.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Katarina Benzova

In einem Podcast sprach der 72-Jährige über seine Pläne nach dem Ende seiner Zeit als tourender Musiker. Dass er sich nicht gänzlich in die Rente verabschieden würde, hatte er bereits vor der mittlerweile beendeten Rundreise durchscheinen lassen — daran hat sich nichts geändert, wie er nun betonte.

»Ich kann mich nicht von der Musik zurückziehen, denn sie ist wie Sauerstoff für mich. Für die nächsten drei bis fünf Jahre habe ich Projekte geplant.« Als nächstes will er sich um die Nachbereitung der Farewell Tour kümmern, mit der er sich zwischen 2021 und 2023 von den Bühnen dieser Welt verabschiedete.

»Ein letztes Mal an den verschiedenen Orten und vor dem dortigen Publikum zu spielen, war sehr emotional«, so Coverdale. »Ich denke, die Audio- und Videoaufnahmen fangen das hervorragend ein. Auf der Großbritannien-Tour hatten wir eine riesige Produktion. Die Live-Platte und der Konzertfilm werden eine Auswahl von Whitesnake-Songs aus unserer gesamten Karriere beinhalten. Es ist schon ziemlich cool.«

Doch nicht nur die Aufarbeitung der Vergangenheit steht im Terminkalender des Sängers, sondern auch neues Material. In nicht allzu ferner Zukunft will er sich konkret mit der Umsetzung eines Nachfolgers von Flesh & Blood (2019) beschäftigen. »Demnächst will ich mit meiner Band über ein Abschieds-Studioalbum sprechen und über die Möglichkeit, einige ehemalige Mitglieder einzuladen. Das würde die Scheibe komplett machen.«



Konkrete Gespräche hat es wohl noch nicht gegeben, trotzdem nannte der ehemalige Deep Purple-Sänger bereits einige Namen. »Wenn sie interessiert sind, würde ich meine ehemaligen Gitarristen Adrian Vandenberg oder Doug Aldrich fragen. Oder unseren vormaligen Bassisten Michael Devin — all diese Musiker mag ich sehr gerne und es wäre spannend zu sehen, wie das funktioniert. Es wird dadurch nicht nur ein Abschied der aktuellen Inkarnation. Ich stelle mir das sehr interessant vor.«

Coverdale verriet außerdem, dass die Arbeiten am 14. Studiowerk bereits bald konkret werden. »Unser aktueller Gitarrist Joel Hoekstra kommt demnächst vorbei und zeigt mir, was er für Ideen hat. Diese Jungs inspirieren mich! Ich bin nicht daran interessiert, alles alleine zu schreiben; Es wird eine kollaborative Bandarbeit.«

Seit dem Beginn der Abschiedstour im Jahr 2021 besteht Whitesnake neben Coverdale aus seinen langjährigen Gitarristen Hoekstra und Reb Beach, Bassistin Tanya O'Callaghan, Schlagzeug-Urgestein Tommy Aldridge und den beiden singenden Keyboardern Michele Luppi und Dino Jelusick.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 99 (02/2024).