Bruce Dickinson

Neues Soloalbum "The Mandrake Project"

Bruce Dickinson wird im kommenden Jahr ein neues Soloalbum veröffentlichen. The Mandrake Project entstand erneut mit der Hilfe von Gitarrist und Produzent Roy Z.

Ein genaues Veröffentlichungsdatum ist indes noch nicht bekannt gegeben worden: Die Pressemitteilung spricht nur von Anfang 2024 und damit 19 Jahre nach Dickinsons letztem Alleingang Tyranny Of Souls (2005).

»Dieses Album war eine sehr persönliche Reise für mich und ich bin extrem stolz darauf. Roy Z und ich haben es seit Jahren geplant, geschrieben und aufgenommen, und ich freue mich sehr darauf, dass die Leute es endlich hören werden«, so der Sänger, der Anfang August seinen 65. Geburtstag beging.

Mit Roy Z, bürgerlich Roy Ramirez, verbindet Dickinson eine drei Jahrzehnte andauernde Arbeitsbeziehung: Erstmals kollaborierten die beiden für Balls Of Picasso (1994), dem zweiten Album der Luftschutzsirene; mit Ausnahme von Skunkworks (1996) entstand auf Basis dieser Zusammenarbeit alle weiteren Platten.

Über weitere Details zu seinem siebten Studiowerk schwieg der Iron Maiden-Frontmann. Er kündigte aber an, ab Mitte April zunächst in Südamerika auf Tour zu gehen und anschließend weitere Shows zu planen — eine Veröffentlichung von The Mandrake Project im zeitlichen Umfeld dieser Rundreise liegt also nahe.



Dass Tyranny Of Souls nicht die letzte Platte unter seinem eigenen Namen sein würde, hatte Dickinson bereits in diversen Interviews der letzten Jahre angedeutet. So hatte er in der Vergangenheit If Eternity Should Fail als möglichen Titel ins Spiel gebracht; die Nummer hatte er ursprünglich als Ausgangspunkt für ein Konzeptalbum unter eigenem Namen geschrieben, er landete letztendlich aber auf der Iron Maiden-Scheibe The Book Of Souls (2015).

»Der gesprochene Teil am Ende der Nummer ist der Anfang einer Geschichte, die das ganze Album umspannen sollte«, erklärte Dickinson 2015 in einem Interview. »Einer der Charaktere ist Dr. Necropolis; Er ist der Antagonist. Und der Held ist Professor Lazarus, der Tote wieder zum Leben erweckt. Der Monolog führt eigentlich Necropolis in die Geschichte ein.« In einer überarbeiteten Fassung könnte der Song aber trotzdem auf der nun anstehenden Platte zu finden sein.

Weitere Informationen sollen in den kommenden Monaten sukzessive mitgeteilt werden. Und Bruce Dickinson hält die Spannung mit einem kryptischen letzten Satz in der Pressemitteilung hoch: »Was The Mandrake Project tatsächlich ist — das wird sich bald zeigen!«


ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 101 (04/2024).