Lizzy Borden

›Death Of Me‹ mit Kane Churko

Erstmals seit fünf Jahren hat Lizzy Borden neue Musik veröffentlicht: Die Single ›Death Of Me‹ ist eine Kollaboration mit Produzent und Songwriter Kane Churko.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Screenshot

Eine echte Band sind Lizzy Borden schon länger nicht mehr: Waren es auf dem bisher letzten Studioalbum My Midnight Things (2018) nur noch der namensgebende Frontmann und sein Schlagzeug spielender Bruder Joey Scott, ist auf der nun erschienenen Nummer nicht einmal mehr letzterer gelistet.

Alle Instrumentierungen und die Programmierung übernahm der Produzent, der in der Vergangenheit unter anderem an den Ozzy Osbourne-Platten Black Rain (2008) und Scream (2010) sowie dem Bob Dylan-Werk Modern Times (2006) mitwirkte. »›Death Of Me‹ war ein fantastisches Experiment!«, so der 63-jährige Sänger. »Kane Churko war mein Dr. Frankenstein und ich war das Monster in der Gesangskabine. Er hat mich immer wieder mit elektrischen Schlägen beschossen, um meine perfekte Gesangsperformance zu finden.«

Die Nummer scheint indes nicht der Auftakt für ein weiteres Studiowerk zu sein. In der Vergangenheit sprack Borden immer wieder davon, dass er an neuen Songs arbeiten würde. Außerdem wurde kolportiert, dass My Midnight Things der Auftakt einer Trilogie sein solle.

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 99 (02/2024).