Pearl Jam

"Gigaton"-Nachfolger fertiggestellt

Pearl Jam haben einem ausgewählten Publikum den Nachfolger von Gigaton (2020) vorgestellt. Fertig ist die Platte wohl schon länger — wann sie erscheinen wird, ist indes noch unklar.

TEXT: MAXIMILIAN BLOM |FOTO: Danny Clinch

Am Abend des 31. Januar stellte die Band um Frontmann Eddie Vedder Freunden, Familie und Vertretern der Musikindustrie ihre neue Platte im Rock-Club Troubadour in Los Angeles vor. Laut einem Bericht der Nachrichten-Agentur Associated Press leitete der Sänger und Hauptkomponist den Durchlauf selbstbewusst ein: »Ihr seid als Gruppe zusammengekommen, so wie wir es seit über dreißig Jahren tun und ihr sagt: Versucht es nochmal. Ohne Übertreibung glaube ich, dass das unsere beste Arbeit bisher ist.«

Die Informationen zum 12. Studiowerk der 1990 in Seattle gegründeten Truppe sind noch ausgesprochen spärlich: Produziert wurde sie von Rick Rubin und Andrew Watt, mit denen sie erstmals zusammenarbeiten. Außerdem soll die Scheibe 11 Songs enthalten.

Ein Schnellschuss ist die Platte in jedem Fall nicht. »Wir haben sie vor ungefähr einem Jahr fertiggestellt, seitdem sitzen wir darauf«, so Bassist Jeff Ament. Im Dezember 2022 erklärte Gitarrist Stone Gossard, dass die Band gerade Demos sichten würden und Anfang 2023 mit den Aufnahmen starten wollen.

»Der Plan ist, dass wir zunächst noch etwas mehr aufnehmen. Einige Songs sind fast fertig, aber einige andere sind noch nicht soweit. Wir arbeiten daran, aber ich würde darauf wetten, dass die Platte erst 2024 erscheint«, so Gossard damals. Sowohl ein möglicher Titel als auch ein Veröffentlichungszeitraum ist noch nicht bekannt. 

ROCKS PRÄSENTIERT

DAS AKTUELLE HEFT

Cover von ROCKS Nr. 99 (02/2024).